Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Allianz Geschäftsbericht 2012

Geschäftsbericht 2012    Allianz Konzern Erklärung zur Unternehmensführung gemäß § 289a HGB Die Erklärung zur Unternehmensführung gemäß § 289a Handelsgesetzbuch (HGB) ist Bestandteil des Konzernlage- berichts.Gemäߧ 317Absatz2Satz3HGBsinddieseAngaben jedoch nicht in die Prüfung einzubeziehen. Entsprechenserklärung zum Deutschen Corporate Governance Kodex Vorstand und Aufsichtsrat haben am 12. Dezember 2012­ die Entsprechenserklärung der ­Allianz SE zum Deutschen Corporate Governance Kodex wie folgt abgegeben: Darüber hinaus folgt die ­Allianz SE sämtlichen Anregungen der „Regierungskommission Deutscher Corporate Gover- nance Kodex“ (Kodex-Kommission) in der Fassung vom 15. Mai 2012. Die Anregungen der alten Fassung vom 26. Mai 2010 wurden mit Ausnahme der Anregung in Ziffer 5.4.6 ­Absatz 2 Satz 2 (Ausrichtung der erfolgsorientierten Vergütung des Aufsichtsrats am langfristigen Unter­neh­ mens­­erfolg) befolgt. Die Entsprechenserklärung und weitere Informationen zur Corporate Governance bei der ­Allianz finden Sie auch auf unserer Internetseite unter www.allianz.com/cg. Die börsennotierte Konzerngesellschaft Oldenburgische Landesbank AG hat im Dezember 2012 eine eigene Entspre- chenserklärung abgegeben, wonach sie sämtlichen Emp- fehlungen des Deutschen Corporate Governance Kodex in der Fassung vom 15. Mai 2012 entspricht. Praktiken der Unternehmensführung Interne Kontrollsysteme WirksameinterneKontrollmechanismenbezüglichunserer internen und externen Finanzberichterstattung sind ­wesentlich für das Vertrauen des Kapitalmarkts, der Kunden und der Öffentlichkeit. Aus diesem Grund hat der ­Allianz Konzern ein umfassendes Risikomanagementsystem ­implementiert, welches die regelmäßige Bewertung der Effektivität von internen Kontrollen ebenso beinhaltet wie ein quantitatives Limitsystem, das die Gesellschaft bei der Vermeidung ungewollter Risiken unterstützt. Die internen AnforderungenandieKontrollederFinanzberichterstattung beziehen sich dabei nicht nur auf die Rechnungslegung, sondern zusätzlich auch auf die Berichterstattung zum Market Consistent Embedded Value (MCEV) und zum Risiko­ kapital. Weitere Informationen zur Risikoorganisa­tion und zu den Risikoprinzipien finden Sie ab Seite 221. (Informa­ tionen zur „Kontrolle der Finanzberichterstattung und des Risikokapitals“ finden Sie ab Seite 226.) Die Qualität des internen Kontrollsystems wird von Mit­ arbeitern der internen Revision des ­Allianz Konzerns, die von den geprüften Aktivitäten unabhängig sind, beurteilt. Die interne Revision führt unabhängige und objektive  www   Corporate Governance  221   Risikoorganisation und -prinzipien  226   Kontrolle der Finanzbericht­ erstattung und des Risikokapitals Entsprechenserklärung zum deutschen corporate governance kodex B 005 „Erklärung des Vorstands und des Aufsichtsrats der ­Allianz SE zu den Empfehlungen der ‚Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex’ gemäß § 161 Aktiengesetz 1. Die ­Allianz SE entspricht sämtlichen vom Bundesministerium der Justiz im Amtlichen Teil des Bundesanzeigers veröffentlichten Empfehlungen der ‚Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex’ (Kodex-Kommission) in der Fassung vom 15. Mai 2012 und wird ihnen auch zukünftig entsprechen. 2. Seit Abgabe der letzten Entsprechenserklärung vom 14. Dezember 2011 hat die ­Allianz SE den Empfehlungen der Kodex-Kommission in der Fassung vom 26. Mai 2010 mit der dort beschriebenen Ausnahme von Ziffer 5.4.6 Abs. 2 Satz 1 des Kodex entsprochen (keine erfolgsorientierte Vergütungskomponente für die Vergütung des Aufsichtsrats, da die Gesellschaft eine angemessene feste Vergütung für besser geeignet hält, der unabhängig vom Unter­ nehmenserfolg zu erfüllenden Kontrollfunktion des Aufsichtsrats Rechnung zu tragen). Da im Deutschen Corporate Governance Kodex in der Fassung vom 15. Mai 2012 die Empfehlung einer erfolgsorientierten Vergütung für Aufsichtsratsmitglieder nicht mehr enthalten ist, entfällt zukünftig diese Abweichung. München, 12. Dezember 2012 Allianz SE Für den Vorstand: gez. Michael Diekmann gez. Dr. Helga Jung Für den Aufsichtsrat: gez. Dr. Helmut Perlet“ 70

Pages