Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Allianz Geschäftsbericht 2012

Geschäftsbericht 2012    Allianz Konzern Außerdem hat ­AllianzGI L.P. seit dem 1. Januar 2005 das Recht, jährlich einen Teil der ausgeübten Class B Units zu- rückzukaufen, und die Beteiligten haben das Recht, dies von ­AllianzGI L.P. zu verlangen. Das Kauf- oder Verkaufs- recht kann erstmals sechs Monate nach Ablauf der Sperr- frist ausgeübt werden. Der Rückkaufpreis wird am Rück- kaufstag auf dem dann ermittelten Wert der zurückgekauften Class B Units basieren. Da die Teilnehmer eine Verkaufsoption auf Class B Units besitzen, wird der Class B Plan als Vergütung mit Barausgleich bilanziert. Der ­­Allianz Konzern erfasst daher den Zeitwert der Class B Units periodengerecht über die Sperrfrist als Personalauf- wand. Bei Ablauf der Sperrfrist werden je­gliche Änderun- gen des Zeitwertes der Class B Units als Personalaufwand erfasst. In dem zum 31. Dezember 2012 endenden Ge- schäftsjahr erfasste der ­­­Allianz Konzern im Zusammen- hang mit Class B Units einen Personalaufwand von 62 (2011: 167; 2010: 367) Mio €. Zusätzlich wies der ­­­Allianz Kon- zern im Zusammenhang mit dem Anspruch auf das berich- tigte operative Ergebnis von PIMCO LLC einen Aufwand von 32 (2011: 47; 2010: 74) Mio € aus. Zudem übte der ­­­Allianz Konzern in 2012 Kaufoptionen auf 11 800 Class B Units aus, von denen 4 399 Class B Units in Schuldscheindarlehen um- gewandelt wurden. Darüber hinaus übten Planteilnehmer in dem zum 31. Dezember 2012 endenden Geschäftsjahr Verkaufsoptionen auf 96 Class B Units aus, die alle in Schuldscheindarlehen umgewandelt wurden. Die Schuld- scheindarlehen wurden mit einem Gesamtbetrag von 190 Mio €alsVerbindlichkeitengegenüberKreditinstitutenund Kunden verbucht. Die Auszahlung dieser Schuldscheindar- lehen ist für das 1. Quartal 2013 geplant. Der ausgezahlte Gesamtbetrag in Zusammenhang mit den übrigen Class B Units belief sich auf 262 Mio €. Der kumulierte Personalaufwand für nicht ausgeübte Class B Units wird als Rückstellung unter Andere Verbind- lichkeiten erfasst. Zum 31. Dezember 2012 erfasste der ­­­Allianz Konzern für die Class B Units eine Rückstellung in Höhe von 206 (2011: 614) Mio €. PIMCO LLC Class M-Unit Plan In 2008 hat ­­­Allianz Global Investors of America (­AllianzGI L.P.) den Class M-Unit Purchase Plan zugunsten der Mitglie- der der oberen Führungsebene der PIMCO LLC und be- stimmter Tochtergesellschaften aufgelegt. Planteilneh- mern wird gewährt, Optionen einer neuen Klasse von Eigenkapitalinstrumenten zu erwerben (M-Units). Diese im Rahmen des Plans ausgegebenen M-Units erlangen ih- ren Leistungsanspruch in drei Phasen nach einer Laufzeit von drei, vier und fünf Jahren. Nach Ablauf der Sperrfrist werden die Optionen automatisch in einer bargeldlosen Transaktion ausgeübt. Planteilnehmer können wählen, ob sie den Erhalt der M-Units mittels des M-Unit Deferral Plan aufschiebenwollen,wasspätestensbeiihremAusscheiden aus dem Arbeitsverhältnis endet. Mit dem M-Unit Plan kön- nen die Teilnehmer direkt am Ergebnis der PIMCO LLC par- tizipieren. M-Units sind Aktien ohne Stimmrecht mit be- grenzten Informationsrechten. Sie besitzen ein Recht auf vierteljährliche Dividendenausschüttungen. Deferred M- Units haben ein Recht auf vierteljährliche Kompensations- zahlungen in Höhe der sonst fälligen vierteljährlichen Di- videndenzahlungen. Maximal dürfen 250 000 M-Units im Rahmen des M-Unit Plan ausgegeben werden. Der Zeitwert der gewährten M-Optionen wurde mittels des Black-Scholes-Optionspreismodells bestimmt. Die Volatili- tät wurde teils aus der durchschnittlichen historischen und teils aus einer unterstellten Volatilität einer ausge- wählten Vergleichsgruppe abgeleitet. Die erwartete Lauf- zeit einer gewährten M-Option wurde auf der Basis der drei Phasen der Leistungszeiträume (jeweils ein Drittel in den Jahren 3, 4 und 5) in drei separaten Schritten ermittelt. Die folgende Tabelle zeigt die Annahmen, die zur Berech- nung des Zeitwertes der M-Optionen zum Zeitpunkt der Ausgabe benutzt wurden. Annahmen für den Class M-Unit plan D 140 2012 2011 2010 Gewichteter durch­ schnittlicher Zeitwert der ausgegebenen Optionen € 1 600,50 1 719,35 1 462,84 Annahmen: Erwartete Laufzeit (Jahre) 3,84 3,84 3,83 Erwartete Volatilität % 43,6 42,1 45,9 Erwarteter Dividendenertrag % 13,0 11,1 10,9  Risikofreier Zinssatz % 0,7 1,5 1,9  D Konzernabschluss 231 Konzernbilanz 232 Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung 233 Gesamtergebnisrechnung 234 Eigenkapitalveränderungsrechnung 235 Kapitalflussrechnung 238 Konzernanhang 369

Pages