Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Allianz Geschäftsbericht 2012

Geschäftsbericht 2012    Allianz Konzern Zusammensetzung der Rückstellungen für Schäden und noch nicht abgewickelte Versicherungsfälle nach Geschäftszweigen Der Zeitraum, bis zu dem ein Schadenfall dem Versiche­ rungsunternehmen berichtet und anschließend abge­ wickelt wird, ist ein bei der Bildung von Rückstellungen wichtiger Gesichtspunkt. Schadenfälle mit kurzer Abwick­ lungsdauer (Short-Tail), etwa bei Sachschäden in der Kraft­ fahrtversicherung, werden in der Regel innerhalb weniger Tage oder Wochen gemeldet und innerhalb von zwei bis drei Jahren abgewickelt. Schadenfälle mit mittlerer Ab­ wicklungsdauer (Medium-Tail), wie in der privaten und gewerblichen Kraftfahrzeughaftpflicht, werden normaler­ weise nach vier bis sechs Jahren abgewickelt, während die längerfristigenFälle(Long-Tail),wiejeneinderallgemeinen Haftpflicht, in der Berufsunfallversicherung sowie in der Bau-undBerufshaftpflicht,mehrZeitinAnspruchnehmen. Der ­Allianz Konzern schätzt, dass die Rückstellungen für Schäden und noch nicht abgewickelte Versicherungsfälle zu etwa 10 % aus Short-Tail-Geschäften, 45 % aus Medium- Tail-Geschäftenund45 %ausLong-Tail-Geschäftenbestehen. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Rückstel­ lungen des ­Allianz Konzerns für Schäden und noch nicht abgewickelte Versicherungsfälle vor Rückversicherung und nach Geschäftszweigen für die am 31. Dezember 2012, 2011 und 2010 endenden Geschäftsjahre. Dabei sind die Rück­ stellungen sowohl insgesamt als auch separat nach Rück­ stellungen für bis zum Bilanzstichtag eingetretene, aber noch nicht gemeldete Versicherungsfälle und Einzelscha­ denrückstellungen dargestellt. Zusammensetzung der Rückstellungen für Schäden und noch nicht abgewickelte Versicherungsfälle nach Geschäftszweigen D 076 Mio € 2012 2011 2010 Kfz  18 741  18 783  19 088 Einzelschadenrückstellungen  14 917  15 297  15 540 Spätschadenrückstellungen  3 824  3 486  3 548 Allgemeine Haftpflicht  11 921  11 390  11 619 Einzelschadenrückstellungen  7 338  7 128  7 211 Spätschadenrückstellungen  4 583  4 262  4 408 Berufsunfall / Berufshaftpflicht  5 809  4 559  4 560 Einzelschadenrückstellungen  3 560  2 309  2 227 Spätschadenrückstellungen  2 249  2 250  2 333 Sachversicherung  4 770  4 571  4 127 Einzelschadenrückstellungen  4 147  4 088  3 862 Spätschadenrückstellungen   623   483   265 Eingehende und gruppeninterne Rückversicherung  2 862  2 521  2 186 Einzelschadenrückstellungen  1 419  1 522  1 219 Spätschadenrückstellungen  1 443   999   967 Private Unfallversicherung  1 496  1 462  1 377 Einzelschadenrückstellungen  1 515  1 507  1 366 Spätschadenrückstellungen  - 19  - 45   11 Bauschaden und Bauhaftpflicht  2 448  2 096  2 020 Einzelschadenrückstellungen   602   525   505 Spätschadenrückstellungen  1 846  1 571  1 515 Kreditversicherung  1 393  1 406  1 302 Einzelschadenrückstellungen  1 246  1 109  1 179 Spätschadenrückstellungen   147   297   123 AGCS  8 464  8 307  7 632 Einzelschadenrückstellungen  5 019  4 906  4 553 Spätschadenrückstellungen  3 445  3 401  3 079 Sonstige 1  4 807  4 398  3 598 Einzelschadenrückstellungen  2 378  2 210  2 221 Spätschadenrückstellungen  2 429  2 188  1 377 ­­­Allianz Konzern gesamt 2  62 711  59 493  57 509 Einzelschadenrückstellungen  42 141  40 601  39 883 Spätschadenrückstellungen  20 570  18 892  17 626 1 Sonstige umfasst in erster Linie Pauschal-/Einheitsversicherungen, Rechtsschutz-, Luft- fahrt- und Reiseversicherungen. 2 Die Versicherungsaktivitäten von Mensura und Makleraktivitäten von Gan Eurocourtage wurden im Jahr 2012 erworben. Die entsprechenden Brutto-Gesamtrückstellungen be- laufen sich auf 2 625 mio €. Bei einem Vergleich der Zusammensetzung der Rückstel­ lungen für verschiedene Geschäftszweige sollte Vorsicht gebotensein.DerAnteilderSpätschadenrückstellungenan den Schadenrückstellungen insgesamt variiert nach Ge­ schäftszweig, und zwar aufgrund unterschiedlicher Melde- und Abwicklungsstrukturen. Beim Short-Tail-Geschäft, wie 316

Pages