Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Allianz Geschäftsbericht 2012

Geschäftsbericht 2012    Allianz Konzern 12 – Aktivierte Abschlusskosten Aktivierte Abschlusskosten D 049 Mio € Stand 31. Dezember 2012 2011 Aktivierte Abschlusskosten Schaden-Unfall  4 323  4 197 Leben/Kranken  13 521  14 579 Asset Management   139   146 Zwischensumme  17 983  18 922 Bestandswert von Lebens- und Krankenversicherungsbeständen   945  1 053 Aktivierte Verkaufsförderungen   524   797 Summe  19 452  20 772 Geschäfts zur Leistung verpflichtet ist, haftet sie als Erst­ versicherer für alle übernommenen Risiken einschließlich des Rückversicherungsanteils in voller Höhe. Der ­Allianz Konzern überwacht die Zahlungsfähigkeit seiner Rückver­ sicherer permanent und überprüft in regelmäßigen Ab­ ständen seine Rückversicherungsvereinbarungen, um die Fähigkeit des Rückversicherers zur Erfüllung der im Rah­ men von bestehenden und geplanten Rückversicherungs­ verträgen eingegangenen Verpflichtungen gegenüber den ­­Allianz Gesellschaften zu bewerten. Die Beurteilungskrite­ rien des ­­­Allianz Konzerns, die unter anderem die Bonitäts­ bewertungen, das Kapital- und Überschussniveau sowie die Marktreputation seiner Rückversicherer beinhalten, sind so konzipiert, dass keine nennenswerten Risiken im Zusammenhang mit der Einbringung von Forderungen anzunehmen sind. In der Vergangenheit ist es zu keinen wesentlichen Forderungsausfällen aus Rückversicherungs­ beziehungen gekommen. Ferner kann der ­­Allianz Konzern – soweit erforderlich – Bürgschaften, Einlagen oder sonstige Finanzgarantien fordern, um die Gefährdung durch Kredit­ risiken weiter zu vermindern. In bestimmten Fällen bildet der ­­Allianz Konzern allerdings für zweifelhafte Forderun­ gen aus dem Rückversicherungsgeschäft eine Wertberich­ tigung, sofern dies angebracht erscheint; diese Beträge waren jedoch zum 31. Dezember 2012 und 2011 unbedeu­ tend. Der ­­Allianz Konzern unterhält hauptsächlich Ge­ schäftsbeziehungen zu Rückversicherern mit einem hohen Rating. Aktivierte Abschlusskosten Veränderung der Aktivierten Abschlusskosten D 050 Mio € 2012 2011 2010 Schaden-Unfall Bilanzwert 1.1.  4 197  4 121  3 789 Zugänge  5 359  4 939  4 798 Veränderungen Konsolidierungskreis   2   1  - 4 Währungsänderungen   3  - 5   151 Tilgungen  - 5 238  - 4 859  - 4 613 Bilanzwert 31.12.  4 323  4 197  4 121 Leben/Kranken Bilanzwert 1.1.  14 579  14 459  14 452 Zugänge  2 621  2 867  2 719 Veränderungen Konsolidierungskreis – – - 10 Währungsänderungen - 27   195   492 Veränderungen der Schattenbi­ lan­zierung(Shadowaccounting) - 1 668 - 874  - 977 Tilgungen - 1 984 - 2 068 - 2 217 Bilanzwert 31.12.  13 521  14 579  14 459 Asset management   139   146   152 Summe  17 983  18 922  18 732 Bestandswert von Lebens- und Krankenversicherungs­beständen Bestandswert von Lebens- und Krankenversicherungs­- ­beständen D 051 Mio € 2012 2011 2010 Bruttobuchwert 1.1.  2 778  2 782  2 694 Kumulierte Abschreibungen 1.1. - 1 725  - 1 602  - 1 482 Bilanzwert 1.1.  1 053  1 180  1 212 Währungsänderungen   5  - 10   48 Veränderungen der Schatten­ bilanzierung (Shadow accounting) - 24   11 - 1 Tilgungen 1 - 89 - 128 - 79 Bilanzwert 31.12.   945  1 053  1 180 Kumulierte Abschreibungen 31.12.  1 838  1 725  1 602 Bruttobuchwert 31.12.  2 783  2 778  2 782 1 Enthält auf den nicht getilgten Bestandswert von Lebens- und Krankenversicherungs­ beständen entfallende Zinsen für das Geschäftsjahr 2012 in Höhe von 59 (2011: 63; 2010: 65) Mio €. Zum 31. Dezember 2012 betrug der Prozentsatz des Bestands­wertes von Lebens- und Krankenversicherungsbe­ ständen, dessen Tilgung für 2013 erwartet wird, 15,30 % (2014: 12,11 %; 2015: 10,63 %; 2016: 9,63 %; 2017: 8,84 %). 300

Pages