Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Allianz Geschäftsbericht 2012

Geschäftsbericht 2012    Allianz Konzern C Konzernlagebericht Risikobericht, Kontrollen und Verfahren 193 Risikobericht 226 Kontrolle der Finanzberichterstattung und des Risikokapitals 197 Verfügbares Kapital und Internes Risikokapital C 085 Mrd € 50 40 30 20 10 31.12.20111 31.12.2012 191 % 199 % 44,3 23,2 49,3 24,8 +8%-Punkte Kapitalquote    Verfügbares Kapital    Internes Risikokapital  1 Die Werte für 2011 wurden auf Grundlage des 2012 aktualisierten Modells neu berechnet. Für detaillierte Informationen wird auf den Abschnitt „Modellaktualisierung im Jahr 2012“ ab Seite 203 verwiesen. Insgesamt nahm unsere Kapitalquote im Berichtszeitraum von 191 % auf 199 % zu. Dieser Anstieg war im Wesentlichen zwei Faktoren zuzuschreiben: Zum einen erhöhte sich das verfügbare Kapital deutlich, und zwar aufgrund des gestie- genen operativen Ergebnisses und verringerter Credit Spreads. Zum anderen wurde dieser positive Effekt durch den Anstieg des Risikokapitals teilweise kompensiert. Aus- schlaggebend dafür waren im Wesentlichen der weitere Rückgang der Zinsen sowie der höhere Wert zinssensitiver Instrumente aufgrund verringerter Credit Spreads, was hauptsächlich die Marktrisiken beeinflusste. Der Risikobericht enthält sowohl Angaben zum konzern­ diversifizierten internen Risikokapital als auch zum inter- nen Risikokapital vor Diversifikationseffekten zwischen den einzelnen Risikokategorien. Letzteres berücksichtigt lediglich Diversifikationseffekte innerhalb dieser Kategorien (das heißt Markt-, Kredit-, versicherungstechnische, opera- tionelle und Geschäftsrisiken). Das konzerndiversifizierte interne Risikokapital hingegen berücksichtigt die gesamten Diversifikationseffekte über alle Risikokategorien und Regio- nen hinweg. Das interne Risikokapital vor Diversifikation zwischen Risikokategorien dient als Messgröße für Konzen- trationsrisiken. Zum Jahresultimo 2012 beinhaltete das konzerndiversifi- zierte interne Risikokapital in Höhe von 24,8 Mrd € (vor ­Abzug der Anteile anderer Gesellschafter) einen Diversifi- kationseffekt über Risikoquellen und Länderregionen von etwa 45,1 %. Das interne Risikokapital vor und nach Berück- sichtigung der Diversifikationseffekte zwischen den einzel- nen Risikokategorien auf Konzernebene setzt sich wie folgt zusammen:

Pages