Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Allianz Geschäftsbericht 2012

Geschäftsbericht 2012    Allianz Konzern informationen zum segment Asset Management C 052 mio € 2012 2011 2010 Verwaltungsprovisionen und Ausgabeaufgelder 7 163 5 923 5 393 Erfolgsabhängige Provisionen 766 455 514 Übrige 112 214 147 Provisions- und Dienstleistungserträge 8 041 6 592 6 054 Vermittlerprovisionen - 1 243 - 1 091 - 1 099 Übrige - 67 - 31 - 28 Provisions- und Dienstleistungsaufwendungen - 1 310 - 1 122 - 1 127 Provisionsüberschuss 6 731 5 470 4 927 Zinsüberschuss 1 24 22 21 Erträge aus erfolgswirksam zum Zeitwert bewerteten Finanzaktiva und Finanzpassiva (netto) 16 - 11 19 Sonstige Erträge 15 21 19 Operative Erträge 6 786 5 502 4 986 Verwaltungsaufwendungen (netto) ohne akquisitionsbedingte Aufwendungen - 3 772 - 3 246 - 2 926 Operative Aufwendungen - 3 772 - 3 246 - 2 926 Operatives Ergebnis 3 014 2 256 2 060 Cost-Income Ratio 2 in % 55,6 59,0 58,7 1 Zinserträge und ähnliche Erträge abzüglich Zinsaufwendungen. 2 Verhältnis von operativen Aufwendungen zu operativen Erträgen. Der Provisionsüberschuss erhöhte sich um 1 261 Mio € auf 6 731 Mio €. Ausschlaggebend hierfür war, dass mit dem ­gestiegenen verwalteten Vermögen auch die Verwaltungs- provisionen zunahmen. Vor allem erhöhten sich die Erfolgs­ provisionen aus privaten Investment-Vehikeln („Private Funds“) und aus Einzelkundenmandaten, was insgesamt zu einem Anstieg der erfolgsabhängigen Provisionen um 311 Mio € auf 766 Mio € führte. Zudem verbuchten wir Erträge aus erfolgswirksam zum Zeitwert bewerteten Finanzaktiva und -passiva (netto) in Höhe von 16 Mio €. Der Anstieg um 27 Mio € spiegelte ins­ besondere die positiven Marktbewertungen von Anfangs- investitionen („Seed Money“) in den USA wider. Operatives Ergebnis Höhere operative Erträge, eine starke Cost-Income Ratio sowie günstige Wechselkurseffekte steigerten das operative Ergebnis um 33,6 % auf 3 014 Mio €. Bereinigt um Wechsel- kurseffekte von 197 Mio € 1 und Konsolidierungs-/Entkonso- lidierungseffekte von 19  Mio  €, belief sich das interne Wachstum auf 24,2 %. Die Verwaltungsaufwendungen nahmen lediglich um 16,2 % auf 3 772 Mio € zu, und das, obwohl hierin auch Investi­ tionen in die Infrastruktur und in neue Produkte enthalten waren. Der vergleichsweise niedrige Anstieg der Aufwen- dungen belegt die Effizienz unseres operativen Geschäfts. Intern gerechnet erhöhten sich die Verwaltungsaufwen- dungen um 9,2 %. Unsere Erträge stiegen erneut stärker an als unsere opera- tiven Aufwendungen. Entsprechend verbesserte sich unsere Cost-Income Ratio um 3,4 Prozentpunkte auf 55,6 %. 1 Basierend auf dem durchschnittlichen Wechselkurs von 2012 im Vergleich zu 2011. C Konzernlagebericht Analyse und Diskussion der Ergebnisse 128 Geschäftsumfeld 131 Überblick über den Geschäfts- verlauf 2012 139 Schaden- und Unfallversicherung 148 Lebens- und Krankenversicherung 156 Asset Management 160 Corporate und Sonstiges 162 Ausblick 2013 und 2014 175 Vermögenslage und Eigenkapital 184 Liquidität und Finanzierung 191 Überleitungen 159

Pages