Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Allianz Geschäftsbericht 2012

125Geschäftsbericht 2012    Allianz Konzern kennzahlen für fort-und weiterbildung 1 C 020 2012 2011 2010 Fort- und Weiterbildungsausgaben insgesamt2 in Mio € 93 88 80 Fort- und Weiterbildungsausgaben pro Mitarbeiter 2 in € 707 667 606 Durchschnittliche Anzahl der Fort- und Weiterbildungstage je Mitarbeiter 2,6 2,7 2,9 Durchschnittliche Anzahl der Fort- und Weiterbildungstage je Manager 2,8 2,5 3,7 Anzahl der Mitarbeiter, die mindestens eine Fort- und Weiterbildungseinheit absolviert haben, Belegschaft in % 64,2 60,6 55,5 Anzahl der Mitarbeiter, die mindestens eine Fort- und Weiterbildungseinheit absolviert haben, Führungskräfte in % 70,0 68,0 81,8 1 Diese Zahlen beruhen auf der Anzahl der Mitarbeiter im Kerngeschäft der ­Allianz: in allen Unternehmen im Versicherungs- und Vermögensverwaltungsbereich und in allen damit verbundenen Unternehmen, einschließlich unserer Bankaktivitäten in Deutschland, Frank- reich, Italien, in den Niederlanden und Bulgarien. Nicht mit einbezogen sind die Mitarbeiter vollkonsolidierter Unternehmen, die als reine Finanzinvestitionen gelten, sowie von Unter­ nehmen, die als zur Veräußerung gehalten klassifiziert sind. 2 Die Berechnungsgrundlage wurde 2011 geändert: Sie beinhaltet die tatsächlichen Aus­ gaben für Schulungsmaßnahmen und enthält nicht die damit verbundenen Kosten (zum Beispiel Reisekosten) bzw. die weiteren Kosten (zum Beispiel interne Schulungskosten). Die Vorjahreszahlen wurden angepasst. Vergütung 2012 zahlte der ­Allianz Konzern weltweit Vergütungen in Höhevoninsgesamt8,9(2011:8,4)Mrd €anseineMitarbeiter, hiervon rund 30 % als leistungsbezogene (variable) Ver­ gütungen. 2,3 (2011: 2,2) Mrd € wurden für Sozialabgaben, AltersversorgungundsonstigeSozialleistungenaufgewandt. Weitere Zahlen zu den Mitarbeitern beschäftigungsdauer nach region in jahren1,2 C 021 zum 31. Dezember 2012 Deutschland 14,3 Asien-Pazifik und Afrika 6,8 Amerika 7,4 Übriges Europa 10,1 Allianz Konzern 10,7 weitere Zahlen zu den mitarbeitern C 022 2012 2011 2010 Alterstruktur 2 in % 24 Jahre und jünger 7,6 7,7 7,8 25 – 34 Jahre 27,0 27,2 27,4 35 – 44 Jahre 29,0 29,6 30,0 45 – 54 Jahre 25,6 25,4 25,0 55 – 64 Jahre 10,4 9,8 9,5 65 Jahre und älter 0,4 0,3 0,3 beschäftigungsverhältnis 2 in % Fest angestellte Mitarbeiter 93,5 93,7 93,5 Zeitlich befristet angestellte Mitarbeiter 6,5 6,3 6,5 Vollzeitbeschäftigte 87,6 88,7 88,3 Teilzeitbeschäftigte 12,4 11,3 11,7 Anteil Trainees 3 2,3 2,3 2,2 QUALIFIkATION der mitarbeiter 2 in % Universitätsabschluss 44,5 44,3 44,7 Berufsausbildung 31,3 33,7 34,7 Andere Qualifikation 24,2 22,0 20,6 mitarbeiterfluktuation 2 Neueinstellungen 21 324 22 029 21 398 Externe Abgänge 4 19 815 21 005 22 149 1 Die Beschäftigungsdauer zeigt die Periode der Beschäftigung in ­Allianz Unternehmen an. Diese beginnt am Tag der Anstellung in einem ­Allianz Unternehmen. 2 Diese Zahlen beruhen auf der Anzahl der Mitarbeiter im Kerngeschäft der ­Allianz. Alle Unter­nehmen im Versicherungs- und Vermögensverwaltungsbereich und alle damit ver- bundenen Unternehmen, einschließlich unserer Bankaktivitäten in Deutschland, Frank- reich, Italien, in den Niederlanden und Bulgarien. Ausgeschlossen sind vollkonsolidierte Unternehmen, die als reine Finanzinvestitionen gelten, sowie Unternehmen, die als zur Veräußerung gehalten klassifiziert sind. 3 Trainees sind Mitarbeiter, die am Beginn ihrer Karriere sind und an einem Traineeprogramm teilnehmen; das heißt, sie durchlaufen praktische Trainings, die zur Weiterentwicklung von Wissen und Fähigkeiten dienen; beispielsweise Auszubildende, Trainees, Praktikanten und Werksstudenten mit einer formalen Anstellung (zum Beispiel Mitarbeitervertrag oder Ver- einbarungen mit einer Hochschule oder Universität). 4 Anzahl der Mitarbeiter, die den ­Allianz Konzern während der Berichtsperiode verließen. C Konzernlagebericht Ihre Allianz 95 Geschäftsbereiche und Märkte 110 Unsere Strategie 113 Unsere Fortschritte in nachhaltiger Entwicklung

Pages