Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Allianz Geschäftsbericht 2012

Geschäftsbericht 2012    Allianz Konzern Maßnahmen für eine umsichtige Zeichnung von Kreditver- sicherungen in ihren Zeichnungsrichtlinien umgesetzt, um die Auswirkungen eines möglichen Konjunktur­ abschwungs zu minimieren. Auf dem weltweiten Markt für Kreditversicherungen sieht Euler Hermes Wachstumschancen in den Regionen Asien- Pazifik, Lateinamerika, Naher Osten sowie in Russland und den USA und verfolgt dort eine entsprechende Wachstums- strategie. Die qualitativ hochwertigen Dienstleistungen, umfassende Informationsdatenbanken sowie das ausge- zeichnete Rating (S&P-Rating AA-) untermauern auch weiter­ hin die unangefochtene Marktführerschaft von Euler ­Hermes. Allianz Worldwide Care Unser Spezialkrankenversicherer ­Allianz Worldwide Care (AWC) verkauft internationale Krankenversicherungs­ produkte an Kunden, die außerhalb ihres Heimatlandes leben (sogenannte „Expatriates“), sowie an vermögende Privatkunden. Vertrieben werden die Produkte über Makler, Vertreter, das Internet sowie über Callcenter. Dank strenger Kostenkontrollen, Prozessverbesserungen und strikter Zeichnungsdisziplin verzeichnete AWC über die Jahre und besonders 2012 ein äußerst rentables Wachstum. Aufgrund einer Reihe neuer Verträge, die mit sogenannten NGOs (Nichtregierungsorganisationen) und internationalen Orga­ nisationen (IGOs) geschlossen wurden, wird AWC in den kommenden Jahren voraussichtlich weiter wachsen; dabei soll sowohl die Profitabilität gesichert als auch das Pro- duktangebot erweitert werden. Insurance Growth Markets Insurance Growth markets C 009 Ausgewählte Märkte Kfz/Nicht-Kfz als % der ges. Bruttobeiträge Schaden- und Unfallversicherung Traditionell/ anlageorientiert als % der ges. Beitragseinnahmen Leben Brutto- beitrags- einnahmen Operatives Ergebnis Anzahl Kunden  Eigener Vertrieb Anzahl Makler Anzahl Mit- arbeiter Mio € Mio € Mio Tsd Tsd Tsd Südkorea – n.a. III. 32 % 68 % 1 871 31 1,2 4,7 – 1,7 Taiwan – n.a. III. 89 %11 % 1 352 9 0,3 1,3 – 0,6 Malaysia I. 54 % 46 % III. 18 %82 % 752 73 3,9 12,6 – 1,6 Indonesien IV. 30 % 70 % II. 51 %49 % 804 50 0,4 11,5 – 1,1 Ungarn I. 49 % 51 % II. 62 %38 % 454 31 1,3 1,5 – 1,2 Polen II. 56 % 44 % III. 67 %33 % 832 31 1,6 8,4 – 1,2 Russland III. 42 % 58 % III. 100 % 0 % 772 2 0,8 15,0 1,1 8,2 ◼ Schaden-Unfall ◼ Leben/Kranken Marktposition nach gebuchten Bruttobeiträgen bzw. Beitragseinnahmen:   I. Position 1  II. Position 2 bis 5  III. Position 6 bis 10  IV. Nicht unter den Top 10 C Konzernlagebericht Ihre Allianz 95 Geschäftsbereiche und Märkte 110 Unsere Strategie 113 Unsere Fortschritte in nachhaltiger Entwicklung 107

Pages