Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Allianz Geschäftsbericht 2012

Geschäftsbericht 2012    Allianz Konzern wir im Jahr 2011 unsere Geschäftstätigkeit bereits erfolg- reich in Rotterdam zusammengelegt hatten, setzten wir im Berichtsjahr die Harmonisierung und die Weiterentwick- lung wesentlicher Kernprozesse fort. Der Markt für fondsgebundene Lebensversicherungen stand in den niederländischen Medien wegen der mangeln­ den Transparenz von Kostenbelastungen in der Kritik. Als einer der ersten Akteure reagierten wir darauf mit neuen Produkten, die sich durch transparente Kostenstrukturen auszeichnen. Angesichts des wohl anhaltend hohen Wettbewerbsdrucks haben wir uns zur weiteren Integration der niederländi- schen und belgischen Ländergesellschaften ab 2013 ent- schlossen. Damit wollen wir unsere Marktposition stärken und durch gemeinsame Investitionen in IT, Prozesse und technische Qualifikationen unsere Produkte und Dienst- leistungen verbessern. Türkei Unsere türkische Tochtergesellschaft ­Allianz Sigorta A.S. bietet Schaden- und Unfallversicherungsprodukte an, wäh- rend die ­Allianz Hayat ve Emeklilik A.S. Lebensversicherungs- und Altersvorsorgelösungen vermarktet. Der Vertrieb erfolgt im Wesentlichen über unabhängige Vertreter. Unsere wich- tigsten Geschäftsbereiche bleiben Kraftfahrzeug- und Krankenversicherungen. In den letzten vier Jahren wies der Schaden- und Unfallver- sicherungsmarkt in der Türkei eine geringe Profitabilität auf, wobei viele Versicherungsgesellschaften durchaus ­erhebliche Verluste hinnehmen mussten. Wir hingegen erzielten einen Gewinn weit über dem Marktdurchschnitt und bauten unseren Marktanteil durch das wachsende Kraftfahrzeugversicherungsgeschäft aus. Dabei profitierten wir auch von einem breiteren Vertriebskanal, besserer Preisgestaltung und Zeichnungspolitik sowie von optimier- ten operativen Prozessen. In der zweiten Jahreshälfte 2012 erhöhten sich die Preise in der Kraftfahrzeugversicherung deutlich. Die Preisgestal- tung in den Geschäftsbereichen Schaden- und Unfallver­ sicherung blieb hingegen sehr wettbewerbsintensiv. Trotz der Verlangsamung des türkischen Wirtschaftswachstums erwarten wir eine stärkere Nachfrage nach unseren Pro- dukten. Mit ihrer großen und jungen Bevölkerung gilt die Türkei als äußerst attraktiver Markt – vor allem bei Lebens- versicherungs- und Altersvorsorgeprodukten. Um von diesen Rahmenbedingungen zu profitieren, haben die ­Allianz und HSBC Turkey eine zehnjährige Bankassu- rance-Vereinbarung ausgehandelt: Danach wird die HSBC voraussichtlich ab dem zweiten Quartal 2013 – vorbehaltlich der abschließenden behördlichen Genehmigung – Lebens­ versicherungs-, Altersvorsorge- und langfristige Sparpro- dukte der ­Allianz über ihre türkischen Filialen vertreiben. Afrika In Afrika bieten wir unsere Produkte über ­Allianz Africa an, unseren Spezialisten für die Länder südlich der Sahara. In elf Ländern dieser Region sind wir durch Tochtergesell- schaften vor Ort vertreten, während wir in den Nachbar­ ländern mit Partnern arbeiten. Über einen Mehrkanalver- trieb aus Vertretern, lokalen und internationalen Maklern sowie Direktvertriebs- und Bankassurance-Partnern bieten wir sowohl Versicherungen als auch Rückversicherungen an. In allen afrikanischen Ländern, in denen wir vertreten sind, bieten wir Schaden- und Unfallversicherungen an. Lebensversicherungsprodukte vertreiben wir in Burkina Faso, der Elfenbeinküste, Kamerun, Madagaskar, Senegal und der Zentralafrikanischen Republik. WowirWachstumspotenzialerkennen,ziehenwirweiteres Geschäft in der Region durchaus in Erwägung. 102

Pages