Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Allianz Geschäftsbericht 2012

Geschäftsbericht 2012    Allianz Konzern Im anhaltend wettbewerbsintensiven Marktumfeld der Schaden- und Unfallversicherung hat unser Strategiepro- gramm bereits erste positive Ergebnisse gezeigt: So ver- zeichneten wir ein Prämienwachstum, und die Rentabilität hat sich verbessert. Im Mittelpunkt des Programms stehen auch weiterhin die Absatzförderung, die Verbesserung un- seres Schadenmanagements und die Senkung der Kosten- quote. Darüber hinaus wollen wir zukünftig noch enger mit der Automobilbranche zusammenarbeiten und unsere Marktposition im Direktgeschäft unter der Marke AllSecur ausbauen. Wachstumschancen sehen wir auch im Lebens- versicherungsgeschäft, da die Nachfrage nach privaten Altersvorsorgeprodukten zunimmt. Österreich Unsere österreichischen Gesellschaften ­Allianz Elementar Versicherungs-AG und ­Allianz Elementar Lebensversiche- rungs-AG bieten Privat- und Firmenkunden ein breites Pro- duktsortiment in der Schaden- und Unfallversicherung sowie in der Lebens- und Krankenversicherung an. Den Vertrieb der Produkte übernehmen vorwiegend fest ange- stellte Außendienstmitarbeiter sowie Vertreter und Makler. Der österreichische Markt für Schaden- und Unfallversiche- rungen zeichnete sich durch einen anhaltend starken Wettbewerb aus – allen voran im Kraftfahrzeugversiche- rungsgeschäft. 2012 entsprach unser Wachstum in etwa der allgemeinen Marktentwicklung, wobei hohe Aufwen- dungenfürwetterbedingteSchäden(Hagel,Leitungswasser, Überflutungen und Stürme) die Profitabilität der gesamten Versicherungsbranche belasteten. Im Lebens- und Krankenversicherungsgeschäft umfasst unser Angebot für unsere österreichischen Kunden neben klassischen Versicherungsprodukten auch staatlich geför- derte, fondsgebundene und anlageorientierte Produkte. Zwar schrumpfte das Beitragsvolumen im österreichi- schen Lebensversicherungsgeschäft im Berichtsjahr. Dank der effektiven Neukundenakquise durch Vertreter und Makler ist es uns dennoch gelungen, die Margen stabil zu halten und Marktanteile hinzuzugewinnen. Ohnehin war der Marktrückgang auf den Bankassurance-Vertrieb zu- rückzuführen und hatte daher keine Auswirkungen auf unsere Geschäfte in Österreich. In den nächsten Jahren dürfte unser Wachstum in der Schaden- und Unfallversicherung der allgemeinen Markt- entwicklung entsprechen. Im Lebensversicherungs­ geschäft bleiben die Marktbedingungen herausfordernd. Unser Fokus liegt auch weiterhin auf der Profitabilität des Neugeschäfts und einer umsichtigen Steuerung des beste- henden Geschäfts. Schweiz Im schweizerischen Markt für Schaden- und Unfallversi- cherungen sind wir durch die ­Allianz Suisse Versicherungs- Gesellschaft AG, CAP Rechtsschutz AG und Quality1 AG ver- treten. Innerhalb der Schaden- und Unfallversicherung ist die Kraftfahrzeugversicherung unser größter und bedeutend­ ster Geschäftsbereich, mit einem Marktanteil von 16 %. Da- rüber hinaus umfasst unser Angebot für Privat- und Firmen­ kunden ein breites Sortiment an Sach-, Haftpflicht-, Unfall- und Krankenversicherungsprodukten. Trotz des starken Preisdrucks – vor allem in der Kraftfahrzeugver­ sicherung–undeinesintensivenWettbewerbskonntenwir unser Rentabilitätsniveau im Berichtsjahr halten. Mit unserer neuen Segmentstrategie und einer starken Kundenorientierung haben wir die Voraussetzungen für nachhaltiges Wachstum geschaffen. Im Berichtsjahr weisen wir dank kosteneffizienter Strukturen und strenger Kosten- disziplin erneut die beste Kostenquote im Schweizer Markt auf. Unseren Kunden in der Schweiz bieten wir eine breite ­Palette an Lebens- und Krankenversicherungsprodukten, einschließlich Altersvorsorgelösungen, Todesfall- und ­Erwerbsunfähigkeitsversicherungen. Lebens­ver­sich­e­rungs­ ­produkte werden über die ­Allianz Suisse Le­­­bens­ver­sich­ erungs-Gesellschaft AG angeboten. In der Gruppenlebens- versicherung erzielten wir 2012 ein profitables Wachstum. Um unsere Margen im gegenwärtigen Niedrigzinsumfeld zu schützen, gingen die Prämienbeiträge im Geschäft mit Individuallebensversicherungenzurück,undzwarvorallem bei Produkten mit Einmalprämie. Unser Individuallebens- versicherungsgeschäft mit wiederkehrenden Prämien pro- fitierte hingegen von der erfolgreichen Markteinführung neuer Produkte wie „Balance Invest“ – einer Kombination aus Garantieleistung und Beteiligung am Anlageerfolg. Im Jahr 2012 verbesserten wir die Qualität von Schaden­ bearbeitungen,ServicestandardsundVertriebsmaßnahmen weiter. Wir führten neue Servicegarantien ein, die wir fort- laufend messen und unseren Kunden transparent ver­ mitteln. All dies dürfte bereits 2013 Früchte tragen und uns helfen, dem starken Wettbewerbs- und Preisdruck stand- zuhalten. C Konzernlagebericht Ihre Allianz 95 Geschäftsbereiche und Märkte 110 Unsere Strategie 113 Unsere Fortschritte in nachhaltiger Entwicklung 99

Pages